Änderungsantrag Fahrradparken am Hauptbahnhof

2020-10-21T13:51:28+02:0021. Oktober 2020|Pressemitteilung|
Presseerklärung fdp bayernpartei stadtratsfraktion

Die FDP Bayernpartei Stadtratsfraktion fordert eine preiswerte und schnell realisierbare Lösung für mehr Fahrradplätze am Hauptbahnhof.
Auf die super-teure Luxus-Radl-Tiefgarage im 2. UG des neuen Hauptbahnhofes kann verzichtet werden.

„Wir schlagen vor, dass die Stadt testweise zwei Etagen im Parkhaus Marsstraße (Hirtenstraße 14) für Radlfahrer anmietet. Diese sind sehr gut erreichbar und man ist in maximal 3 Minuten am Hauptbahnhof Nordeingang von dort aus“, erläutert Stadtrat Fritz Roth, FDP. „Die einfache Benutzbarkeit und die schnelle Umsetzbarkeit sind die ausschlaggebenden Argumente für diesen Vorschlag. Die heutige Sitzungsvorlage im Stadtrat zum Radlparken am Hauptbahnhof enthält fast nur Vorschläge, die erst in 10 Jahren etwa mehr Parkplätze vorsehen. Wir wollen nicht so lange warten“, so Roth weiter.

„Die neue Luxus-Rad-Tiefgarage im 2. UG des Empfangsgebäudes ist mit über 17.000 EUR Kosten pro Stellplatz nicht nur ein teurer Flop. Sie ist auch völlig praxisfern konzipiert. Die 2 vorgesehenen Aufzüge für je 4 Räder werden kaum mehr als jeweils 80 Räder pro Stunde befördern können. Jeder 2. Klasse-Wagen der Bahn hat aber schon mindestens 80 Sitzplätze. Damit ist schon jetzt klar, dass entweder lange Radfahrerschlangen vor den Aufzügen zu erwarten sind oder die Radfahrer die Garage kaum nutzen werden.

Das vorgesehene Rad-Parkhaus an der Arnulfstraße ist hingegen sinnvoll. Es kostet pro Stellplatz nicht mal die Hälfte der Luxus-Tiefgarage am Empfangsgebäude. Richtigerweise wird hier die Aufzugslösung abgelehnt und die Rampenlösung bevorzugt“, so Roth schließlich.

„Auch die Radl-Infrastruktur muss sich an den neuen städtischen Haushalt anpassen“, sagt Jörg Hoffmann, Fraktionschef. „Luxus-Projekte sind out – pragmatische und preiswerte Lösungen sind in. Dafür setzen wir uns ein“, so Hoffmann schließlich.

 

 

 

Stadträte
Prof. Dr. Jörg Hoffmann (Fraktionsvorsitzender)
Gabriele Neff (stellv. Fraktionsvorsitzende)
Fritz Roth
Richard Progl

 

Pressekontakt
Fritz Roth, FDP

Ansprechpartner
David Berends, Fraktionsreferent
Tel.: 089 233 – 2 89 91

E-Mail fdpbayernpartei@muenchen.de
Tel +49 (89) 233 20798

 

Hier geh es zur Presseerklärung als PDF.

 

Nach oben